Was ist Silat Suffian Bela Diri?

Über die traditionellen Kampfkünste aus Brunei, Borneo und Bali ist weltweit nur relativ wenig bekannt. Oft weil vieles hinter verschlossenen Türen trainiert wird. Meistens werden Kenntnisse über die Kampfkunst ausschliesslich an die eigenen Nachkommen weitergegeben weshalb es sich auch meistens um Familienstile handelt.
Dominierende Kampfkunst in diesen Gebieten ist das Silat. Hierbei gibt es genauso wie in Karate sehr viele Stilrichtungen und Systeme.
Einer dieser Systeme ist das Silat Suffian Bela Diri (SSBD). Es stammt aus Negara Brunei Darussalam. "Bela Diri" heisst so viel wie Selbstverteidigung. Erst vor 3 Jahren öffnete sich dieses System seine Türen der Öffentlichkeit. Seitdem sind in vielen Länder Trainingsgruppen entstanden die diese Silatschule intensiv studieren. Ihr einziger Vertretter weltweit ist Guru Maul Mornie. Er bereist regelmässig die Welt um seinen lange gehüteten Familienstil der Welt vorzustellen und ihn zu verbreiten.
SSBD verbindet die alten Taktiken des bewaffneten Kampfes der malayischen Krieger aus Borneo und die Silateinflüsse aus den umgebenden Länder.
Am Anfang wird mit Waffen traniert, um die richtige Körperhaltung, Koordination, Abstand und Mentalität des Kampfes zu entwickeln. Die gelehrten Techniken basieren auf das Gedächnis der Muskeln und nicht auf den Erinnerungen des Gehirns. Anders gesagt die Bewegungen werden im Körper gespeichert und nicht in den Kopf. Diese Mentalität und Koordination kann NICHT in kurze Zeit gelernt werden. Deswegen sind detailierte, direkte und korrekte Anweisungen beim Training sehr wichtig.


 
Es geht nicht um Kraft oder Schnelligkeit
 
Anders als in andere Silat Stile und Kampfkünste, werden im SSBD nicht Schnellkraft und Kraft primär konditioniert. Unsere Schnelligkeit kommt aus dem Timing und dem Verständnis der Körpermechanik. Unsere Kraft kommt aus der korrekten strategischen Positionierung und einer soliden Bewegungsbasis. Das Training zielt auf die Entwicklung einer korrekten Reaktion/Antwort auf Angriffe unabhängig vom Alter oder Geschlecht. Ob 90 oder 20 unser Training zielt darauf hin, dass, je älter man wird, die erlernten Bewegungen gleichbleibend sind, ohne das Risiko einer Verletzung.
Primäres Ziel ist die PRINZIPIEN zu verstehen, die hinter jeder Bewegung stecken und sie in den Muskel zu speichern und nicht auswendig zu lernen. Es geht nicht um die Anzahl der im Kopf gespeicherten Techniken, sondern um die Qualität der Verständnis der Strategieprinzipien.

 

Beinarbeit

Die Beinarbeit ist das Herzstück des SSBD. Es zu verstehen, dass man sich aus der Angriffslinie bewegen soll, um sich an die vorteilhaftesten Stelle zu platzieren, wird einem den Sieg in jede Art der Konfrontation sichern. Beinarbeit kann gleichzietig mit dem Oberkörper trainiert werden oder getrennt.
 
Detailiertere Hintergründe und Informationen kann man der offiziellen Homepage von Guru Maul Mornie entnehmen www.silatsuffian.net
Ein Überblick über die typischen SSBD Bewegungen lassen sich auf auf dem offiziellen Youtube Profil von Guru Maul Mornie.